Volksschule Bach

Geschichte

So hieß es in einem Bericht aus 1834: ” Bei dem alten Lehrzimmer, was durch Giftschwämme angesteckt war, kann man wohl sagen, dass die Kinder fast ebenso viel Gift als Wissenschaft in den Leib bekommen haben”. Im selben Jahr begann man mit dem ersten Schulbau, bestehend aus einer Klasse und einer Lehrerwohnung, welcher an der Stelle des heutigen Pfarrheims errichtet wurde.

1830 wurden in Bach 206 Kinder von einem Lehrer unterrichtet: die größeren vormittags 3 Stunden, die kleineren nachmittags 2 Stunden. Der Schulsprengel war damals größer als heute, er erstreckte sich bis Oberpilsbach, Pitzenberg und Ritzling. 

Alte Volksschule; 1835 - 1958 Volksschulgebäude, 1895 erweitert, 1994 wegen des Pfarrheimbaues abgetragen.
Der heutige Kindergarten war das Volksschulgebäude von 1958 - 1974.

Die Bacher Schule genoss einen guten Ruf, sie wurde unter die “vorzüglichen Landschulen im Dekanat” eingereiht. Indirekt wird dies von Syndikus Prinz aus Schwanenstadt bestätigt, da er der Schwanenstädte r Schule damals den Vorwurf machte, dass sie “tief unter die baurische Schule zu Bach” gesunken sei.
Das Schulhaus wurde 1895 erweitert und erhielt ein zweites Klassenzimmer. Ein neuer Schulbau wurde 1958 errichtet, der heutige Kindergarten, welcher sich bereits nach wenigen Jahren wiederum als zu klein erwies.

So wurde 1974 das heutige Volksschulgebäude erbaut. Daraus kann man ableiten, dass in Bach der Ausbildung unserer Kinder stets große Beachtung geschenkt wurde.
Die Bedeutung des Unterrichts reicht weit über die Wissensvermittlung hinaus; die Kinder lernen soziales Verhalten, schließlich sollen auch Wertvorstellungen – etwa im Religionsunterricht grundgelegt werden.
Schule und Kirche gehören in Bach eng zusammen. Die bereits vorhandene Schule gab um 1900 den Anlass zum Kirchenbau. Dieser wiederum führte 1941 zur Errichtung der Kooperator- Expositur mit einem eigenen Seelsorgesprengel.
Gegenwärtig werden Schülergottesdienste monatlich gefeiert. Diese sollen den Kindern helfen, einen persönlichen Zugang zum Glauben zu finden.

Heutige Volksschule Bach seit 1974.