Menü

Im Rahmen der Verkehrserziehung wird in der 3.Schulstufe das Projekt „Hallo Auto“ in Zusammenarbeit mit dem ÖAMTC durchgeführt.

Die Kinder setzten sich mit entscheidenden Fragen auseinander: „Wie lange braucht ein Auto zum Stehenbleiben?“ , „Wie schnell kann ein Autofahrer reagieren?“, „Wie weit ist der Bremsweg?“ oder „Schätze ich die Geschwindigkeit und Entfernung eines Autos richtig ein?“ All dies wurde in der Praxis geübt und zum Abschluss durfte jeder Schüler selbst im Auto testen, wie lange es vom Erkennen einer Gefahr bis zum Anhalten des Autos dauert.

Ein Dankeschön der Trainerin des ÖAMTC, die in gut verständlicher Form den Kindern diese so wichtigen Kriterien des Verkehrsgeschehens vermittelte!

Suche